Kirchenasyl

 

Kirchenasyl ist die zeitlich befristete Aufnahme von Flüchtlingen, die akut von Abschiebung bedroht sind. Die zuständigen Behörden werden über das Kirchenasyl informiert. Ziel ist es, eine Prüfung des Einzelfalls zu erreichen unter Berücksichtigung aller rechtlichen, sozialen und humanitären Gesichtspunkte. In vielen Fällen gelingt es, dass Entscheidungen erneut überprüft und korrigiert werden.

 

kirchenasyl.de | Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche e.V.

Auf der Website der BAG Asyl in der Kirche e.V. gibt es Informationen, Handreichungen und Kontakt zu Ansprechpartnern in ganz Deutschland zum Thema Kirchenasyl.

 

Link zur Homepage >>>

Download Erstinfo >>>

 

Kirchenasyl im Raum der evangelischen Landeskirchen | EKiR, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, Evangelische Kirche von Westfalen, Lippische Landeskirche
2. Auflage | Stand Dezember 2014

Eine Handreichung zum Thema Kirchenasyl von den evangelischen Landeskirchen.

 

Download >>>

 

Handreichung zu aktuellen Fragen des Kirchenasyls | Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz
Stand Juni 2015

Die Handreichung geht auf die aktuelle Entwicklung des Kirchenasyls ein. Sie enthält Hinweise zum Vorgehen und der Umsetzung eines Kirchenasyls und zur Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden.

 

Download >>>

 

Aktualisierung zur Handreichung Kirchenasyl der EKM | Evangelische Kirche in Mitteldeutschland

Stand Juli 2015

Eine Handreichung zum Kirchenasyl und die Besonderheiten bei Dublin Fällen.
Hier kann ein Kirchenasyl helfen, die Überstellungsfrist in den angefragten Staat zu überbrücken und so zu einem Selbsteintrittsrecht der deutschen Behörden zu gelangen.

Download >>>