Materialien

Übersichtstabellen zum Zugang Ausbildung, Arbeit, Praktika usw

sehr brauchbare Handreichung, ebenfalls Projekt Q der GGUA

Arbeitsförderung und Arbeitserlaubnis

Ausbildungsförderung

Freiwilligendienst - Hospitation - Arbeitsgelegenheiten

Sprachförderung

 

 

 

Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit Leitfaden für Unternehmen

übersichtliche und kompakte (ca. 40 Seiten) Einführung in die arbeitsmarkt- und ausländerrechtlichen Grundlagen für die Beschäftigung von Asylsuchenden, Anerkannten Flüchtlingen und Geduldeten. Herausgeber IHK München und Oberbayern

Hier gehts zum Download

 

 

Handreichung Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte

Grundlegende und gute Handreichung des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, mit Schwerpunkt auf JUNGE Flüchtlinge, erstellt von Claudius Voigt vom Projekt Q der GGUA Münster, Stand Dezember 2015

hier gehts zum Download

 

 

Potenziale nutzen – geflüchtete Menschen beschäftigen Informationen für Arbeitgeber

eine übersichtliche Broschüre der Bundesagentur für Arbeit (BA) für Arbeitgeber. Basisinformationen (Stand August 2015)

hier gehts zum Download

 

 

ISB Handreichung berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge

nicht mehr ganz aktuelle (von Mai 2014), aber sehr gute Grundlage für die Thematik Flüchtlinge im Berufsschulunterricht

Hier gehts zum Download

 

 

Umfangreiche Materialsammlung Rechtsgrundlagen

Eine Umfangreiche Sammlung von Informationsmaterialien zum Thema Arbeit und Bildung für Flüchtlinge findet sich auch beim Projekt NetwIn

 

Informationsmaterial von NetwIn >>>

 

 

Dokumentation zum Fachtag Bildung und Arbeit IV

tl_files/Projekte/Dokumentation-Fachtag-Regen.jpg

 

 

Dokumentation zum Fachtag Bildung und Arbeit IV | 10/2014

 

Die Dokumentation findet sich hier zum download >>>

Dokumentation zum Fachtag Bildung & Arbeit III

 

Dokumentation zum Fachtag Bildung & Arbeit III | 12/2013

 

Neuerungen beim Arbeits- und Bildungsrecht für Flüchtlinge | Möglichkeiten der Aufenthaltsverfestigung mit Duldung | Stand der Beschulung an den Berufsschulen | Übergangsmanagement | Möglichkeiten der Sprachförderung für Flüchtlinge | Fördermöglichkeiten nach dem SGB III in Abhängigkeit vom Aufenthaltsstatus | Umsetzung des Anerkennungsgesetzes - praktische Möglichkeiten für Flüchtlinge

 

Die Dokumentation findet sich hier zum download >>>

Dokumentation zum Fachtag Bildung & Arbeit II

 

Fachtag Bildung und Arbeit für Flüchtlinge 2 | 11/2012

 

Beschulungsmöglichkeiten für junge Flüchtlinge an den Berufsschulen | Aufenthaltsrechtliche Rahmenbedingungen | Fördermöglichkeiten nach dem SGB III, BAföG und BAB | Zugangsbedingungen zu Studium und Ausbildung | Anerkennung ausländischer Qualifikationen | Praxis der Vermittlung in Ausbildung und Arbeit | Zulässigkeit von Arbeits- und Ausbildungsverboten

 

 

 

Das Projekt BLEIB IN BAYERN ist ein Teilprojekt der Netzwerke BAVF II (Bayerisches Netzwerk für Beratung und Arbeitsmarktvermittlung für Flüchtlinge) und FiBA 2 (Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung).

 

 tl_files/BLEIB IN BAYERN/Logos/Logos FT Rgbg/Logo_FiBA2_Claim_RGB.jpg

tl_files/BLEIB IN BAYERN/Dokumente/BAVF logo Kopie.jpg

 

 

 

tl_files/BLEIB IN BAYERN/Logos/Sozialreferat.gif 

 
 
 
 
 
FiBA II - Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung
Landeshauptstadt München
Amt für Wohnen und Migration
Streitfeldstraße 23
81673 München
 
Tel: 089 - 233-33371
 
viola.hoerbst@muenchen.de
 
 

tl_files/BLEIB IN BAYERN/Logos/Tuer-an-Tuer-Logo.png

 
 
BAVF II - Netzwerk
Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH
Wertachstr. 29
86153 Augsburg
 
Tel: 0821 90799 38
Fax: 0821 90799 59

thomas.wilhelm@tuerantuer.de
www.tuerantuer.de
 

 

Das Projekt BLEIB IN BAYERN wird gefördert im Rahmen des ESF-Integrationsrichtlinie Bund - Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen“ (IvAF) mit einem mindestens nachrangigen Zugang zum Arbeitsmarkt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.