Mittelbayerische Zeitung, 25.07.2017

Das Transitzentrum bleibt umstritten

Trotz Zugeständnissen gibt es Kritik an der Einrichtung. Daran ändert auch die Beschränkung auf zwei Herkunftsländer nichts.

Das inzwischen formell eingerichtete Transitzentrum in der ehemaligen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Zeißstraße bleibt auf der politischen Agenda. Mittlerweile steht fest, dass es die von der CSU geforderte Ombudsstelle ebenso geben wird wie eine Beschränkung der dort untergebrachten Asylbewerber auf zwei Herkunftsländer.

 

Quelle: Mittelbayerische Zeitung

 

Den ganzen Bericht lesen >>>

Zurück