Die Welt, 06.04.2017

Flüchtling wehrt sich erfolgreich gegen Arbeitsverbot

Ausbildung verweigert

Ein afghanischer Flüchtling hat sich vor dem Verwaltungsgericht München erfolgreich dagegen gewehrt, dass ihm die Ausländerbehörden die Erlaubnis für eine Ausbildung verweigert haben. Der 34-Jährige wollte eigentlich im Dezember eine Ausbildungsstelle als Schneider in Moosburg (Landkreis Freising) antreten. In seiner Heimat habe er bereits jahrelang in diesem Beruf gearbeitet, sagt der Flüchtling Nurullah B.

 

Quelle: Die Welt

 

Den ganzen Bericht lesen >>>

Zurück