da Hog´n, 21.12.2017

Flüchtlingsprotest in Deggendorf – und die CSU fischt weiter am rechten Rand

 

Punkt eins: Das Recht in einem Land um Asyl zu bitten, hat nichts mit „Gastfreundschaft“ zu tun, sondern ist ein Menschenrecht. Ebenso wie ein Staat dafür zu sorgen hat, dass Asylsuchende während der Dauer ihres Verfahrens menschenwürdig untergebracht werden. Punkt zwei: Jeder Mensch in diesem demokratischen Staat hat – laut Verfassung – das Recht auf freie Meinungsäußerung und besitzt das Recht, sich zu öffentlichen Versammlungen zusammenzuschließen. Eine Gruppe von diesem Recht ausschließen zu wollen, da deren Meinung nicht mit der eigenen konform geht, ist eine interessante, jedoch schlichtweg falsche Auslegung von Demokratie. Punkt drei: Die Forderung, Flüchtende, die sich nicht an diese CSU-Räson halten, sollten gefälligst in ihr Heimatland zurückkehren, ist – mit Verlaub – durch und durch ekelhaft und widerwärtig.

 

Quelle: da Hog´n

 

Den ganzen Bericht lesen >>>

Zurück