Hamburger Abendblatt, 19.07.2017

Innenministerium sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Ein Sammel-Charterflug zur Abschiebung nach Afghanistan war für kommende Woche geplant. Nun rudert das Bundesinnenministerium zurück


Das Bundesinnenministerium (BMI) hat nach Informationen unserer Redaktion einen für kommende Woche geplanten Abschiebeflug nach Afghanistan abgesagt. Ein entsprechendes Schreiben ging an alle Landesministerien. Grund für die Absage: Das BMI rechnet nicht damit, dass eine ausreichende Zahl an ausreisepflichtigen afghanischen Staatsangehörigen für einen Sammel-Charterflug versammelt werden kann. Die Entscheidung hängt nach Informationen unserer Redaktion aber auch mit der immer noch eingeschränkten Arbeitsfähigkeit der deutschen Botschaft in Afghanistan zusammen. Das BMI wollte die Absage auf Nachfrage dieser Redaktion weder bestätigen noch dementieren.

Quelle: Hamburger Abendblatt

Den ganzen Bericht lesen >>>

Zurück