Datenschutzerklärung

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Bayerischen Flüchtlingsrat und die Ihnen nach dem neuen Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung


Bayerischer Flüchtlingsrat
Augsburger Str. 13
80337 München
Tel: 089-762234
Fax: 089-762236
Email: kontakt@fluechtlingsrat-bayern.de

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz Datenschutzbeauftragte oder per E-Mail unter: datenschutz(at)fluechtlingsrat-bayern.de. Bis diese Mail eingerichtet ist, erreichen Sie uns unter: kontakt(at)fluechtlingsrat-bayern.de Weitere Kontaktdaten zur Datenschutzbeauftragten finden Sie auf unserer Website unter http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/kontakt.html

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung


Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Sind Sie Mitglied und/oder Mitarbeiter*in im Förderverein Bayerischer Flüchtlingsrat e.V. oder sind Sie Abonnent*in des Magazins Hinterland des Bayerischen Flüchtlingsrats oder nehmen Sie das (Beratungs-)Angebot als Klient*in des Bayerischen Flüchtlingsrats in Anspruch oder bahnt sich ein solches Verhältnis an, benötigen wir die von Ihnen hierbei gemachten Angaben für die Mitgliedschaft, das Arbeits-/Dienstverhältnis oder im Rahmen des (Beratungs-)Angebots. Kommt ein Beratungsverhältnis zustande, verarbeiten wir die Daten ausschließlich im Rahmen des Beratungsverhältnisses.

Darüber hinaus benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erstellung von anonymisierten Statistiken.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Im Falle des Art. 6 Abs. 1 f) liegt das berechtigte Interesse der Verarbeitung im Beratungsverhältnis in Sachen Asylsozial- und Asylverfahrensberatung.  Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Ihre ethnische Herkunft, politische, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen) erfasst werden (wie z.B. bei der Asylverfahrens- oder der Asylsozialberatung) ist die Rechtsgrundlage Art. 9 Abs. 2 a) f) DSGVO.

Erstellen wir Statistiken mit diesen Datenkategorien, geschieht dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 j) DSGVO i. V. m. § 27 BDSG.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten für Leistungen außerhalb des Arbeits-/Dienstverhältnisses oder der Inanspruchnahme unseres Beratungsangebots erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) und d), bei Mitarbeitern Art. 9 Abs. 2 b) i. V. m. Art. 7 DSGVO ein.

Eine hierfür erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die gegebenenfalls vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:
•    zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs innerhalb des Vereins,
•    zu Ihrer Information über unsere Beratungsangebote

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren und Ihre Zustimmung einholen.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten


Datenverarbeitung/ Externe Dienstleister:

Wir bedienen uns zum Teil spezialisierter externer Unternehmen zur Erfüllung unserer vereinsrechtlichen, vertraglichen und gesetzlichen Pflichten.

Eine Auflistung der von uns eingesetzten Auftragnehmer und Dienstleister, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, können Sie in der jeweils aktuellen Version unten anstehend finden.

Weitere Empfänger:
Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten.

Dauer der Datenspeicherung


Wir löschen/anonymisieren Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die obengenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen den Verein geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich untern anderem aus der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Betroffenenrechte


Sie können unter der o. g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht


Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Beschwerderecht


Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:


Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 606
91511 Ansbach

Promenade 27 (Schloss)
91522 Ansbach

Telefon: 0981 53 – 1300
Telefax: 0981 53 - 5300

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de
Internet: http://www.lda.bayern.de

Datenschutz Webseite

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland. Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

Datenübermittlung und -protokollierung zu systeminternen und statistischen Zwecken

Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Webseite aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und im Anschluss gelöscht.

Bestandsdaten

Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist.
Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Nutzungsdaten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten von Ihnen soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme unseres Internetangebotes zu ermöglichen oder abzurechnen (Nutzungsdaten). Dazu gehören insbesondere Merkmale zu Ihrer Identifikation und Angaben zu Beginn und Ende sowie des Umfangs der Nutzung unseres Angebotes. Sie haben das Recht, dieser Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen.

Cookies

Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir sogenannte „Cookies“. Mit Hilfe dieser „Cookies“ können bei dem Aufruf unserer Webseite Daten auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden.

Einbindung von Facebook, Twitter, Instagram

Wir setzen nicht die herkömmlichen, von Facebook, Twitter und Instagram angebotenen Share-Buttons ein, da diese automatisch Informationen über alle Besucher*innen einer Website an Facebook, Twitter oder Instagram weiterleiten. Die von uns eingesetzten Buttons sorgen dafür, dass eine Verbindung zu diesen Diensten nur dann aufgebaut wird, wenn sich die Nutzer*innen mit einem Klick auf den Button aktiv entschieden haben, auf die von uns verlinkten Seiten bei Facebook, Twitter und Instagram zuzugreifen.Wenn Sie auf diese Verlinkungen zugreifen und währendessen bei den jeweiligen Anbieter*innen angemeldet sind, können Daten ihrem persönlichen Account zugeordnet werden. Wenn Sie die Übermittlung und Speicherung dieser Daten unterbinden wollen, sollten Sie sich vorher ausloggen. Dennoch können IP-Adressen o.ä. gespeichert werden. Für mehr Informationen lesen Sie bitte die jeweiligen Datenschutzerklärungen der Anbieter*innen.



Datenschutz bei Formulareingaben

Wenn Sie Ihre Daten auf der Website in Formulare eingeben, werden diese standardmäßig über eine durch SSL verschlüsselte Verbindung übertragen, um den Zugriff von Dritten auf Ihre Daten zu verhindern. Dennoch weisen wir Sie darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann – ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Die uns von Ihnen mitgeteilten Daten werden vom Bayerischen Flüchtlingsrat in einer eigenen Datenbank gespeichert. Zugang zu dieser Datenbank haben ausschließlich Mitarbeiter*innen des Bayerischen Flüchtlingsrats.

Sofern wir Dienstleister mit der Erledigung von Arbeiten für unseren Verein betrauen, werden diese vertraglich dazu verpflichtet, unsere Datenschutzstandards einzuhalten. Insbesondere müssen die Vorgaben des § 11 Bundesdatenschutzgesetz (Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag) beachtet und umgesetzt werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Bayerische Flüchtlingsrat verwendet die gespeicherten Personendaten ausschließlich für den angegebenen Zweck.

Sie können sich auf unserer Website für den Newsletter des Bayerischen Flüchtlingsrats sowie für die Asyl-in-Bayern-Mailingliste anmelden. Diese bieten wir im Zuge unserer Vereinstätigkeit, wie auch zur Außendarstellung an. Für beide speichern wir lediglich die von Ihnen angegebene E-Mailadresse. Wer für Newsletter und Mailingliste angemeldet ist, ist nur für den Bayerischen Flüchtlingsrat einsehbar. Wenn Sie selbst eine Mail an die Mailingliste formulieren, erhalten die anderen Nutzer*innen ihre Daten.

Der Bayerische Flüchtlingsrat erstellt keine Nutzerprofile durch Zusammenführen von Personen- und Nutzungsdaten.

Wir geben Ihnen jederzeit gerne Auskunft zu den bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Senden Sie uns hierzu Ihre Anfrage brieflich, per E-Mail oder Fax an die im Impressum angegebene Postanschrift, Mailadresse oder Faxnummer. Sie erhalten dann umgehend eine schriftliche Auskunft.

 

Auftragsverarbeiter*innen

Lohnbuchhaltung: Runte UG, Ligsalzstr. 8, D-80339 München

Serverdienste: irenoshii.net UG, Westendstr. 19, 80339 München

IT-Dienstleister*innen

Buchhaltungssystem

 

Externe Dienstleistungen

Druckereinen

Graphiker*innen

Rechtsanwält*innen

Versandunternehmen