Pressespiegel

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Presseartikel.

junge Welt, 29.09.2007

Schäubles Reisebüro

Tag des Flüchtlings: Aktionen von Pro Asyl bundesweit in mehr als 50 Städten. Scharfe Kritik an Abschiebepolitik der Bundesregierung

Guten Tag, wir möchten Sie begrüßen, bei Schäuble Reisen – Der One-Way-Spezialist.« So begrüßt »Filialleiter« Matthias Weinzierl, Geschäftsführer des bayrischen Flüchtlingsrats, Pressevertreter und Besucher. Dann stellt er Reisen nach Afghanistan ins Hotel Exitus Deluxe oder in den Irak ins Hotel Mortalitas Royal vor.

Weiterlesen …

Pfaffenhofener Kurier, 28.09.2007

Ausgrenzen und abschieben

Über die Politik der Bundesregierung gegenüber Asylbewerbern und die Lebensbedingungen dieser Menschen in Deutschland sprach Stephan Dünnwald vom Bayerischen Flüchtlingsrat auf Einladung der "Freunde von Valjevo" in Pfaffenhofen

Rund 20 Millionen Flüchtlinge gibt es derzeit laut Angaben des UN-Hochkommissars für Flüchtlinge weltweit, etwa zwölf Millionen davon sind in ihrem eigenen Land auf der Flucht, neun Millionen haben es über die Grenzen geschafft.

Weiterlesen …

taz, 09.09.2007

Kein Schub für Abschiebung

Mit einer Postkartenaktion verhinderte eine Bürgerinitiative erfolgreich die Abschiebung zweier irakischer Flüchtlinge: Sie setzte die Fluggesellschaft unter Druck

Am heutigen Montag wäre es wieder so weit gewesen: Zwei irakische Flüchtlinge hätte die Polizei zum Frankfurter Flughafen transportiert, dort in eine Maschine der Fluggesellschaft Zagros Air gesetzt und zurück nach Erbil in den Nordirak geflogen. Doch die Abschiebung findet nicht statt - zumindest nicht wie geplant. Denn Zagros Air fliegt nach Protesten von Flüchtlingsverbänden keine abgeschobenen Iraker mehr zurück in ihr Heimatland.

Weiterlesen …

junge Welt, 05.09.2007

Abschiebungen in den Irak gestoppt

»Jugendliche Ohne Grenzen« bewegten Airline zum Ausstieg aus dem Geschäft mit dem Flüchtlingselend

Abschiebungen in den Irak können vorerst offenbar nicht mehr stattfinden. Der Initiative »Jugendliche Ohne Grenzen« (J.O.G.) ist es nach eigenen Angaben mit Unterstützung des Bayerischen Flüchtlingsrats, der Karawane München und anderer Organisationen gelungen, die irakisch-kurdische Fluglinie Zagros Air zum Ausstieg aus dem Abschiebegeschäft zu bewegen.

Weiterlesen …

Neues Deutschland, 01.09.2007

Stoppt Zagros die Flüge?

Flüchtlingsaktivist Alexander Thal über Abschiebungen nach Irak

Für den Irak galt lange ein Abschiebestopp. Nun verhandeln Sie mit der Fluggesellschaft Zagros Air über eine Verpflichtung, keine Iraker mehr gegen deren Wunsch in die Krisenregion auszufliegen. Seit wann sind solche Flüge wieder möglich?

Weiterlesen …

Mittelbayerische Zeitung, 18.08.2007

Iraker in Todesangst: Abschiebung droht

Drei Männer sollen zurück in die „Heimat"

Drei Iraker zittern vor dem 10. September: Nach aktuellem Stand werden Polizisten sie abholen, nach Frankfurt fahren und in ein Flugzeug nach Erbil setzen. Dort, sagt Marion Puhle vom Regensburger Flüchtlingsforum, warten auf die drei Männer Bedrohung und Bomben, Einsamkeit, Armut und ein Leben ohne Perspektive, womöglich Gefängnis und Folter.

Weiterlesen …

TZ München, 02.08.2007

Todsicher reisen zu Mörder-Preisen

Mit dieser Aktion will der Flüchtlingsrat wachrütteln

München hat ein neues Reisebüro und was für eines: Vier Touren hat „Schäuble-Reisen" in der Augsburgerstraße im Angebot, vier Urlaube ohne Wiederkehr, „Vier Reisen zu Mörderpreisen", wie die Inhaber selber werben. Die Ziele: Irak, Afghanistan, Kongo und Tschetschenien. So steht es auf den Plakaten im Schaufenster.

Weiterlesen …

Süddeutsche Zeitung, 01.08.2007

Europarat kritisiert Zustände in Asyl Unterkunft

Kommissar spricht von „baufälligen Containern" und einer möglichen Verletzung der Menschenrechtskonvention / Bund und Freistaat weisen die Vorwürfe zurück

Der Menschenrechtskommissar des Europarats kritisiert die bayerische Staatsregierung wegen einer Asylunterkunft in München. Als „kaum zufriedenstellend" bezeichnet Thomas Hammarberg in seinem aktuellen Deutschlandbericht die Containeranlage an der Rosenheimer Straße.

Weiterlesen …

Süddeutsche Zeitung, 12.07.2007

"Die Menschen sollen zermürbt werden"

Nächtliche Razzien, defekte Toiletten, nur eine einzige funktionierende Männerdusche: Wie Asylbewerber in München leben - trotz der Reform des Zuwanderungsgesetzes.

Tritt Uche Akpulu aus seinem Zimmer und schaut durch die Tür am Ende des Korridors von Baracke Nummer vier, sieht er einen Zaun mit Stacheldraht.

Weiterlesen …

Der Tagesspiegel, 11.07.2007

Mitarbeiter protestieren gegen Abschiebungen

PARIS - Die Abschiebung von Ausländern durch die französischen Behörden auf Linienflügen sorgt bei der Fluggesellschaft Air France-KLM für Unruhe. Nachdem Piloten und Stewardessen ein Ende der Praxis gefordert hatten, erklärte das Management, die Airline könne "im Rahmen des Rechtsstaates getroffene Entscheidungen nicht in Frage zu stellen".

Weiterlesen …