Proteste, Aktionen, Veranstaltungen

Geflüchtete in Bayern werden in vielerlei Hinsicht ihrer Grundrechte beraubt: Die menschenunwürdige Unterbringung in den ANKER-Zentren, die Versorgung mit Sachleistungen und die Einschränkung der Bewegungsfreiheit sind nur ein paar Beispiele von vielen. Um diese Missstände für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen, führt der Bayerische Flüchtlingsrat mit Geflüchteten, anderen Gruppen und Organisationen verschiedene Protestaktionen durch.

Zudem organisiert der Bayerische Flüchtlingsrat regelmäßig Informations-, Diskussions- und Kulturveranstaltungen wie das Solifestival „Rage against Abschiebung“. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter*innen des Bayerischen Flüchtlingsrats regelmäßig zu Vorträgen eingeladen.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Proteste, Aktionen und Veranstaltungen des Bayerischen Flüchtlingsrats und seiner Partner*innen.