Aktuelles

Filter

Fürs Helfen gut genug – fürs Bleiben nicht

Bayern will Erntehelfer in den von Covid-19 schwer getroffenen Iran abschieben

Was zu befürchten war bestätigt sich nun im Fall von Herrn M. Die Regierung ist opportun genug um die Arbeitskraft von Geflüchteten zu nutzen, um durch die die Krise zu kommen. Kurze Zeit später hat sie dann keinerlei Skrupel wieder in ein ‚Abschiebe-Business as usual‘ überzugehen. So verhallen auch die Aufrufe nach Solidarität ganz schnell, wenn man wieder Möglichkeiten sieht, abschieben zu können. Dieses äußerst schäbige Verhalten des Staates und der Behörden ist an Eigennutz kaum zu überbieten. In Zeiten einer weltweiten Pandemie ist Vernunft und Weitsicht gefragt. Abschiebungen in eine tosende Pandemie durchzuführen, gehört da ganz offensichtlich nicht dazu.

Weiterlesen...

Petition: Lagerpflicht für Geflüchtete abschaffen!

„Vor dem Virus sind alle gleich“ – das ist ein Satz, der aktuell oft gesagt wird. Doch das stimmt leider nicht. Menschen, die bereits vor der Krise von prekären Lebensverhältnissen betroffen waren, trifft Corona um ein Vielfaches stärker.
Weltweit sind alle Menschen dazu verpflichtet, Abstand zu halten. Vonseiten der Regierung werden zum Wohle Aller Groß- und Massenveranstaltungen abgesagt. ABER: Massenunterkünfte werden weiter betrieben. Ein Widerspruch! Diese Tatsache ist nicht nur lebensgefährlich für die Menschen, die in den Sammelunterkünften leben müssen, sondern für alle!
Die Lagerpflicht für Geflüchtete muss endlich abgeschafft werden!

Weiterlesen...

Securitygewalt in Bamberg

ANKER-Zentrum Bamberg: Video zeigt, wie ein Sicherheitsdienstmitarbeiter des ANKER-Zentrums Bamberg einen Bewohner gegen den Kopf tritt (Veröffentlicht am 23. Juni 2020) Securitygewalt und institutioneller Rassismus – leider keine Einzelfälle in Großlagern für Geflüchtete. Immer wieder berichten Bewohner*innen aus ANKER-Zentren oder weiteren Unterkünften von gewalttätigen und rassistischen Übergriffen u.a. durch das Sicherheitspersonal. Dem Bayerischen Flüchtlingsrat wurde […]

Weiterlesen...

#offengeht: Fünf Jahre nach dem Sommer der Flucht

»Menschen sind gekommen und das war gut so!« ziehen 27 zivilgesellschaftliche Organisationen fünf Jahre nach dem Sommer der Flucht Bilanz. Die Aufnahme von Geflüchteten wurde dank des Einsatzes von Haupt- und Ehrenamtlichen und des Engagements der Geflüchteten selbst zu einer Erfolgsgeschichte. #offengeht ist eine Erklärung von Pro Asyl und weiteren Organisationen und Intitiativen für eine […]

Weiterlesen...

Abschiebeversuch mit dramatischem Ausgang

Familie mit zwei kranken Kindern sollte nach Georgien abgeschoben werden In der Nacht auf den 2. Juli war es soweit – die Polizei kam in die Nürnberger Unterkunft der vierköpfigen Familie D., um sie nach Georgien abzuschieben. Am 02. Juli ging ein Sammelcharter von Berlin nach Georgien. Die Abschiebung wurde abgebrochen, da der völlig verzweifelte […]

Weiterlesen...

Kundgebung: Solidarität mit Geflüchteten

Weitere Infizierungen stoppen - Lagerpflicht abschaffen! Regensburg | Do, 30.07.2020 | 15.00 - 16.00 Uhr | Emmeramsplatz 8

Unter dem Motto „Solidarität mit Geflüchteten – weitere Infizierungen stoppen – Lagerpflicht abschaffen!“ rufen das Bündnis gegen Abschiebelager, BI Asyl und Seebrücke Lokalgruppe Regensburg am Donnerstag, 30.07.2020 zur Kundgebung auf.

Weiterlesen...

Corona und der Bankrott der Lagerunterbringung

Podium zur aktuellen Situation von Geflüchteten in Deutschland Do, 23. Juli 2020 | 19:00 Uhr | Desirena, Desi Nürnberg | Brückenstr. 23, 90419 Nürnberg mit Geflüchteten, dem Bayerischen Flüchtlingsrat, Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, come fight stay together, Refugees for Refugees, Rechtsanwalt Yunus Ziyal Ausstellung zu ANKER-Zentren in Bayern Theatereinlage vom Theaterlabor Nürnberg Corona trifft nicht alle […]

Weiterlesen...