Pressemitteilungen

Hier finden Sie die Pressemitteilungen des Bayerischen Flüchtlingsrats. Pressemitteilungen von oder in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen werden extra gekennzeichnet.

05.10.2006

Deutsche Behörden als Helfershelfer des äthiopischen Regimes

PRO ASYL und der Bayerische Flüchtlingsrat fordern Abschiebestopp für äthiopische Flüchtlinge!

Pro Asyl, Bayerischer Flüchtlingsrat: Das äthiopische Regime unter Meles Zenawi hat im Sommer dieses Jahres seine Haltung gegenüber äthiopischen Flüchtlingen grundlegend geändert. Bisher konnten abgelehnte Asylbewerber weder zurückkehren noch abgeschoben werden.

Weiterlesen …

02.10.2006

Deutsche Behörden unterstützen das äthiopische Regime bei der Ausschaltung von Oppositionellen

Dem Bayerischen Flüchtlingsrat liegen Dokumente vor, die eine neue Strategie der äthiopischen Regierung hinsichtlich der in der Diaspora lebenden Staatsangehörigen belegen.

Weiterlesen …

28.09.2006

Deutsche Ausländerbehörden als Handlanger des äthiopischen Regimes

Pro Asyl, Bayerischer Flüchtlingsrat: Seit einigen Monaten hat die äthiopische Regierung eine grundsätzlich neue Politik gegenüber Flüchtlingen und Exilanten eingeführt. Offenkundiges Ziel dieser Politik ist es, die Äthiopier in der Diaspora enger an die Regierung in Addis Abeba zu binden, andererseits gezielt gegen exilpolitische Oppositionelle vorzugehen.

Weiterlesen …

01.08.2006

„Flüchtlingslager abschaffen!“

Am 4. und 5. August 2006 endet die International Refugee Human Rights Tour in München

International Refugee Human Rights Tour: Die International Refugee Human Rights Tour rollte eine Woche lang das bayerische Lagersystem sozusagen von hinten auf. Die politische Aktions-Rundreise begann am 29. Juli am Schlusspunkt des realen Asylverfahrens: Am Abschiebelager in Fürth, das vom Staat euphemistisch als „Ausreisezentrum“ bezeichnet wird.

Weiterlesen …

31.07.2006

„Gleiche Rechte für alle!“

Am 2. und 3. August 2006 macht die International Refugee Human Rights Tour Station in Landshut

International Refugee Human Rights Tour: Am Samstag, den 29 Juli 2006 begann die International Refugee Human Rights Tour mit der bundesweiten Auftaktdemonstration von der Fürther Freiheit zum Abschiebelager Fürth. Nach Aktionen am 30. Juli 2006 in Nürnberg und von 31. Juli bis 1. August in Neuburg an der Donau zieht sie am 2. August 2006 nach Landshut weiter.

Weiterlesen …

29.07.2006

„Die Grenzen auf!“

Am 31. Juli und 1. August 2006 macht die International Refugee Human Rights Tour Station in Neuburg/Donau

International Refugee Human Rights Tour: Am heutigen 29 Juli 2006 beginnt die International Refugee Human Rights Tour mit der bundesweiten Auftaktdemonstration von der Fürther Freiheit zum Abschiebelager Fürth. Nach Aktionen am Sonntag, den 30. Juli 2006 in Nürnberg zieht sie am Montag den 31. Juli nach Neuburg an der Donau weiter.

Weiterlesen …

28.07.2006

Die Forderungen der International Refugee Human Rights Tour

Flüchtlinge und UnterstützerInnen fordern die Abschaffung der Flüchtlingslager und ein Bleiberecht

International Refugee Human Rights Tour: Am heutigen Freitag, den 28. Juli 2006 stellten Flüchtlinge und UnterstützerInnen der Öffentlichkeit die International Refugee Human Rights Tour vor. Ihre besondere Kritik richtet sich gegen die zwangsweise Unterbringung von Flüchtlingen in Sammellagern.

Weiterlesen …

25.07.2006

2. Einladung zum Pressegespräch mit Raumänderung

Flüchtlinge und Unterstützer stellen am 28. Juli 2006 die International Refugee Human Rights Tour den Medien vor

International Refugee Human Rights Tour: Von 29 Juli bis 5. August zieht die International Refugee Human Rights Tour durch Bayern, um gegen die zwangsweise Unterbringung von Flüchtlingen in Sammellagern zu protestieren.

Weiterlesen …

18.07.2006

Das Lagersystem von hinten aufrollen

Spezielle Informationen für die Bildberichterstattung

nternational Refugee Human Rights Tour: Die International Refugee Human Rights Tour rollt das bayerische Lagersystem sozusagen von hinten auf. Die Tour beginnt am Schlusspunkt des realen Asylverfahrens: Am Abschiebelager in Fürth, das vom Staat euphemistisch als „Ausreisezentrum“ bezeichnet wird.

Weiterlesen …

18.07.2006

International Refugee Human Rights Tour

Vorankündigung und Einladung zum Pressegespräch

International Refugee Human Rights Tour: Flüchtlinge protestieren von 29. Juli bis 5. August 2006 in Bayern unter dem Motto Deutschland Lagerland gegen ihre zwangsweise Unterbringung in Lagern und fordern ein Bleiberecht

Weiterlesen …