Arbeit & Ausbildung

Der Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete ist massiv erschwert, für jede Beschäftigung muss eine Erlaubnis beantragt werden. In den ersten neun Monaten nach Ankunft unterliegen die Menschen einem generellen Arbeitsverbot. Danach haben sie einen Anspruch auf eine Arbeitserlaubnis, sofern über ihren Asylantrag noch nicht rechtskräftig entschieden ist. Werden sie nur geduldet, sind sie vollständig dem Ermessen der zuständigen Ausländerbehörden ausgeliefert. Wer nicht an der eigenen Abschiebung mitwirkt, wird mit Arbeitsverboten belegt.

Wer jedoch das Pech hat, in Bayern leben zu müssen, leidet noch unter zusätzlichen Schikanen durch die bayerischen Behörden. Denn hier werden die Bundesgesetze durch Weisungen des Landesinnenministeriums weiter verschärft.

Der Bayerische Flüchtlingsrat kritisiert die Schikanen von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt massiv und fordert einen uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt für alle!

Mit dem Projekt BLEIB IN BAYERN setzt sich der Bayerische Flüchtlingsrat für eine strukturelle und individuelle Verbesserung des Arbeits- und Bildungsmarktzugangs von Geflüchteten insbesondere in ländlichen Gebieten Bayerns ein.

Bleibeperspektiven durch Arbeit und Ausbildung in Bayern, BAVF

Der Flyer des Bayerischen Netzwerks für Beratung und Arbeitsmarktvermittlung für Flüchtlinge (BAVF) bietet für Personen mit einer Duldung nach §60a AufenthG Informationen zu verschiedenen Bleibeperspektiven (Stand: Dezember 2020).
Den Flyer können Sie kostenfrei über bleiberecht@tuerantuer.de bestellen oder hier als PDF downloaden:

Bleiberecht durch die Ausbildungsduldung in Bayern, BAVF

Der Flyer des Bayerischen Netzwerks für Beratung und Arbeitsmarktvermittlung für Flüchtlinge (BAVF) gibt Informationen über die Ausbildungsduldung gem. §60c AufenthG (Stand: Dezember 2020).
Den Flyer können Sie kostenfrei über bleiberecht@tuerantuer.de bestellen oder hier als PDF downloaden:

Arbeitsmarktzugang für Geduldete und Gestattete – Die wichtigsten Gesetzesänderungen für die Praxis im Überblick, Bayerischer Flüchtlingsrat

Unser Flyer behandelt u.a. die Themen Ausbildungsduldung, Beschäftigungsduldung, Duldung-Light und Zugang zum Arbeitsmarkt während des Asylverfahrens. Die Beratungshilfe bietet einen Überblick über relevante Änderungen und dient als Arbeitshilfe in der Beratung und Unterstützung von Geflüchteten (Stand: Januar 2020).
Den Flyer können Sie kostenfrei über versand[at]fluechtlingsrat-bayern.de bei uns bestellen oder hier als PDF downloaden:

Flyer Geflüchtete sind an allem schuld * Keine Propaganda auf Kosten von Geflüchteten

Unser Flyer geht den Behauptungen rechter Propaganda auf den Grund und macht den Faktencheck. Die Druckversion ist gegen Spende und Versandkostenübernahme bei uns bestellbar.

Im Sommer 2019 ist das sog. Migrationspaket, kurz Hau-ab-Gesetz, beschlossen worden. Damit gehen eine Vielzahl von Änderungen einher, vor allem jedoch Verschärfungen für Geflüchtete in Deutschland. Änderungen im Hau-Ab-Gesetz haben eine enorme Auswirkung auf den Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete. Hierzu und allgemein zum Arbeitsmarktzugang stellen wir folgende Beratungshilfen bereit:


Ausbildung und Arbeit als Wege zu einem sicheren Aufenthalt? Die Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung (Arbeitshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, 19.11.2020)
Frist bei der Identitätsklärung für Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung (Newsletter der Kanzlei Haubner & Schank, 08.06.2020)
Übersicht aktueller Änderungen im sog. „Migrationspaket“ und weiteren Gesetzesentwürfen (IQ Netzwerk, 18.11.2019)
Zusammenstellung von Arbeitshilfen zum „Migrationspaket“ (Asyl.net, 18.11.2019)
Neuregelungen des „Migrationspakets“ im Überblick (Pro Asyl, 20.08.2019)
Wie soll das alles nur weitergehen – Fachtag Migrationspaket (Münchner Flüchtlingsrat, 25.10.2019)
Das Migrationspaket (Beilage zum Asylmagazin 8-9/2019)
Auswirkungen aktueller Gesetzesentwürfe und -änderungen auf die Arbeitsmarktintegration Geflüchteter (Claudius Voigt/GGUA)
Arbeitshilfe: Soziale Rechte für Geflüchtete – Das Asylbewerberleistungsgesetz (Der Paritätische Wohlfahrtsverband, 25.09.2019)
Informationen zur Beschäftigungserlaubnis (Newsletter der Kanzlei Haubner und Schank, 23.10.2019)
Leitfaden zur Beratung von Menschen mit einer Behinderung im Kontext von Migration und Flucht (passage gGmbH, Februar 2020)
Arbeitserlaubnis und Ausbildungsduldung für Asylsuchende und Geduldete (Newsletter der Kanzlei Haubner und Schank, 30.06.2017)