Ausstellung „ANKER lichten“

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus zeigt der Bayerische Flüchtlingsrat vom 22. – 26. März 2022 die Ausstellung „ANKER lichten“ im Köşk, Schrenkstr. 8 in München. In den sogenannten ANKER-Zentren müssen alle neu ankommenden Asylbewerber:innen unter menschenunwürdigen Bedingungen leben, bis über ihr Asylverfahren entschieden wird (und oft auch noch darüber hinaus). Der Alltag der Bewohner:innen dort ist geprägt von fehlender Privatsphäre, Überwachung, Isolation und ständiger Angst vor polizeilichen Kontrollen oder Festnahmen.

Weiterlesen...

ANKER-Zentren und andere Massenunterkünfte sind KEINE Orte für Kinder!

Protest- und Mitmachaktion des Bayerischen und des Münchner Flüchtlingsrates am 20. September 2021 um 14 Uhr am Max-Joseph-Platz Anlässlich des Weltkindertags am 20. September 2021 haben Terre des Hommes, PRO ASYL und die Landesflüchtlingsräte die bundesweite Kampagne Kein Ort für Kinder ins Leben gerufen. „Aufnahmeeinrichtungen und ANKER-Zentren sind kein Ort für Kinder und kein Ort […]

Weiterlesen...

Aus Dank ins ANKER-Zentrum

Ortskräfte aus Afghanistan und ihre Angehörigen werden in Bayern erst mal ins ANKER-Zentrum gesteckt Die sogenannten Ortskräfte haben während des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr und Entwicklungsorganisationen den Kopf hingehalten und sind durch die Machtübernahme der Taliban nun hochgefährdet. Einige dieser Ortskräfte sind jetzt auch in Bayern angekommen, sofern das Wort ‚ankommen‘ überhaupt verwendet werden kann. Zunächst […]

Weiterlesen...

Digitale Ausstellung ANKER lichten

Da durch die Coronapandemie viele geplante Veranstaltungen ausfallen mussten und teilweise immer noch nicht stattfinden können, haben wir unsere Ausstellung zu ANKER-Zentren digitalisiert. Auf unserer eigens eingerichteten Ausstellungsseite können Sie in einem digitalen Rundgang die verschiedenen Aufsteller entdecken und Informationen zum System der ANKER-Zentren erhalten.

Weiterlesen...

Bundesweiter Appell: ANKER-Zentren abschaffen!

Bayerischer Flüchtlingsrat, Diakonie Deutschland, Deutscher Caritasverband, Paritätischer Gesamtverband, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband und PRO ASYL fordern gemeinsam die Schließung der ANKER-Zentren Am 1.8.2021 sind die ANKER-Zentren seit drei Jahren in Betrieb, die Eröffnung der bayerischen Sonderlager jährt sich zum sechsten Mal. Seit sechs langen Jahren dokumentiert der Bayerische Flüchtlingsrat die Situation in den Sonderlagern und ANKER-Zentren. Entsetzt […]

Weiterlesen...

Innenministerium will ANKER-Zentrum Bamberg verlängern

Unsere Erfahrung zeigt, dass es nichts Stabileres als Provisorien gibt. Die Stadt Bamberg muss deshalb unmissverständlich auf die Einhaltung des Vertrags mit der bayerischen Staatsregierung bestehen. Gerade das hiesige Sammellager hat eindringlich gezeigt, was es mit Geflüchteten anrichtet, die dort längere Zeit untergebracht sind. Die Stadt muss auf die Schließung dieses Lagers drängen und sich für eine dezentrale Unterbringung einsetzen. Das wäre ein großer Fortschritt für die betroffenen Geflüchteten und die einzige Chance, das Gelände als städtisches Entwicklungsgebiet nutzen zu können!

Weiterlesen...

Kritik am Umgang mit Corona-Ausbruch im ANKER-Zentrum

Nachdem am vergangenen Montag im Anker-Zentrum Bamberg bei einer Reihentestung 55 Bewohner:innen positiv auf Covid 19 getestet wurden, wurden in der Einrichtung eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden. Die Bamberger Mahnwache Asyl kritisiert die Art und Weise der Umsetzung dieser Maßnahmen scharf. „Uns haben unabhängig voneinander mehrere Hilferufe betroffener Personen erreicht. Die geschilderten Zustände und Bilder sind menschenunwürdig“

Weiterlesen...